Schulung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Rechtliche Weiterbildung für ehrenamtliche Betreuer/innen von Flüchtlingen und Asylsuchenden - Vortragsreihe in III Teilen, Teil II

Sie haben vor sich um einen geflüchteten Menschen zu kümmern oder sind schon länger in einem Asylhelferkreis tätig und wollen sich verantwortungsvoll dieser Aufgabe stellen oder Sie haben bereits eine gewisse Erfahrung und wollen Ihre rechtlichen Kenntnisse vertiefen?
Dann ist es unerlässlich, sich mit den Grundlagen des Asyl- und Ausländerrechts auseinanderzusetzen, denn dies sind die wichtigsten Bereiche, in denen Ihr Schützling Ihre Unterstützung braucht. Denn schon aufgrund der Sprachbarriere ist es für einen geflüchteten Menschen eine Herausforderung sich im deutschen Bürokratiedschungel zurechtzufinden, geschweige denn um sein Recht zu kämpfen. Sicherlich wird es in nicht wenigen Fällen die Hilfe eines Rechtsanwaltes benötigen, aber schon bevor es soweit kommt, können Sie als ehrenamtliche/r Helfer/in ein wenig Licht ins Dunkel bringen, wenn Sie z.B. den Ablauf eines Asylverfahrens kennen und wissen, welche die wichtigsten Schritte nach der Einreise in Deutschland sind.

Die Schulung gliedert sich in drei Teile, die aufeinander aufbauen, so dass ein Besuch aller drei Veranstaltungen sehr empfehlenswert, aber nicht zwingend notwendig ist.

Termine
Mo, 14.05.2018, 19:00-21:00 Uhr
Raum
Kath. Bildungswerk, Kirchgasse 7 85435 Erding
Referent/en
  • Anna Toth
Kooperation
EOM, Bildung und Flüchtlinge
Kursnummer
17617