Das "innere" Kind

Gestärkt und entspannt das Leben meistern . Eine Einführung.

Das "innere" Kind pixabay

Das „innere Kind“ bezeichnet und symbolisiert gespeicherte Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der eigenen Kindheit. Diese Gefühle - im breiten Spektrum von großer Freude, tiefem Schmerz, Glück,Traurigkeit, Verlassenheit, Angst oder Wut - können das eigene Wohlbefinden positiv oder negativ beeinflussen.

Das Modell des „inneren Kindes“ beschreibt verschiedene Wege:

•wie positive Erlebnisse aus der Kindheit ins Bewusstsein gehoben und damit als Ressource nutzbar gemacht werden können.
•wie man sich im JETZT die emotionale Zuwendung, die in der Kindheit gefehlt hatte, eigenständig geben kann.
•wie psychische Verletzungen aus der Kindheit geheilt werden können.

Denn: „Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit gehabt zu haben.“ (Milton H. Erickson)


Mitzubringen: eine Decke

Termine
Mi, 13.03.2019, 18:30-20:00 Uhr
Raum
Zentrum der Familie Erding, Raum 1 Kirchgasse 7 85435 Erding
Referent/en
  • Barbara Reinkowski
Gebühr
  • Gebühr 18.00 EUR
Anmeldung
9 freie Plätze   Anmeldung bis 08.03.2019

Kursnummer
18700